Umsatzanstieg in der Werbeartikelbranche: Knapp 1.000 Aussteller auf der PSI 2017

21.12.2016
Knapp 1.000 Aussteller auf der PSI 2017 |

Die Werbeartikelbranche wächst weiter: Rund zwei Drittel der Lieferanten und Händler verzeichneten für 2016 einen Umsatzanstieg. Auch für die nächsten fünf Jahre wird eine positive Entwicklung erwartet. Das Branchenbarometer 2/2016, das im November 2016 erschienen ist, liefert aktuelle Zahlen aus dem Markt. Die PSI 2017 spiegelt diese wider. Mit rund 1.000 Ausstellern aus fast 40 Nationen unterstreicht die Messe eindrucksvoll ihre Rolle als europaweit führende Messe der Werbeartikelwirtschaft. Die Europäische Leitmesse der Werbeartikelwirtschaft findet 2017 mit neuer Tagefolge vom Dienstag, den10. bis Donnerstag, den 12. Januar in Düsseldorf statt.

Große Markenvielfalt

Werbeartikel sind No-Name-Produkte? Die PSI beweist das Gegenteil. Zahlreiche Marken gehören zum Portfolio der PSI Mitglieder, darunter Sansibar Sylt, Hachez, BRUNNEN, Disney, MOLESKINE, James & Nicholson, Myrtle Beach oder VICTORINOX und PEUGEOT. Marken sind längst keine Ausnahme mehr, sondern ein zunehmender Branchentrend. „Wir sind stolz auf die große Markenvielfalt unserer Mitglieder“, so PSI Event Director Silke Frank. „Die Kunden aus der Industrie suchen immer öfter Qualitätsprodukte, die sich von Massen-Give-Aways abheben. Auf der PSI finden sie diese in großem Umfang und zwar aus den unterschiedlichsten Produktsegmenten.“

Industriekunden besuchen erstmals die Messe

Foto: Best Practice Forum auf der PSI 2016 (Credit: PSI)

Gerade für die neue Besucherzielgruppe der Messe sind Markenprodukte besonders interessant. Werbeagenturen und Marketingentscheider deutschsprachiger Industrieunternehmen haben 2017 zum ersten Mal die Gelegenheit, die Werbeartikelmesse am dritten Messetag auf Einladung ihrer PSI Werbeartikelberater zu besuchen. Die beeindruckende Vielfalt der Werbeartikel, die im Kundengespräch nur schwer vermittelbar ist, kann so auf der PSI ganz einfach direkt gezeigt werden. Auch das Programm richtet sich am Donnerstag an Industriekunden. Das Praxis Forum in Halle 9 bietet den ganzen Tag lang Informationen rund um den Werbeartikeleinsatz, Tipps zur Auswahl und Best Practices, damit die nächste Kampagne gelingt. Die Zielgruppenerweiterung bietet sowohl Besuchern als auch Ausstellern und Händlern die Chance auf eine noch effektivere Zusammenarbeit.

Special Interests auf Special Areas

Foto CATWALK auf der PSI 2016 (Credit: PSI)

Über 40 Prozent der Besucher kommen mit einem Interessensschwerpunkt an Textilien zur Messe. Diese finden auf der Textile Area in Halle 10 das textile Herzstück der Messe. Auf der Fläche präsentiert sich die gesamte Wertschöpfungskette vom Hersteller über den Großhändler bis zum Veredler. Eyecatcher ist der CATWALK, auf dem professionelle Models täglich viermal zwischen 11:00 Uhr bis 17:00 Uhr den Werbeartikel in Szene setzen. Das vollständige CATWALK-Programm gibt es hier.

Auf dem Technology Forum und der Demonstration Area in Halle 12 zeigen die Aussteller die Veredelungsmöglichkeiten des Werbeartikels vom 3D-, Sieb- oder Digitaldruck bis zur Gravur und Laserveredelung. Die Aussteller informieren hier über die neusten Trends und demonstrieren live mögliche Anwendungsbeispiele.

Um Werbeartikel für die Sinne geht es im GUSTO in Halle 9, dem 2017 nochmals vergrößerten Tasting Pavillon der Messe. Backwaren, Getränke, Gewürze, Lebensmittel oder Süßwaren sind hier die Werbeträger, um die sich alles dreht. Zu den ausstellenden Unternehmen im Pavillon gehören unter anderen drinks, King of Salt, Kuchenmeister, die MuffinFactory oder OLAMI.

Beratung und Informationen rund um alle PSI Services wie das PSI Sourcing, PSI eBusiness, PSI Journal und PSI X-Media finden Besucher auf der PSI Institute – Competence Area in Halle 9. Hier werden auch die Nominierten und Gewinner der PSI Sustainability Awards 2016 ausgestellt. Die Einreichungen zeigen eindrucksvoll, wie Nachhaltigkeit effektiv in Werbekampagnen eingebunden werden kann.

Auch die Newcomer Area gehört zu den Messehighlights. Hier präsentieren sich Erst- und Zweitaussteller sowie Erfinder und junge innovative Unternehmen, deren Messeauftritt vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) gefördert wird.

Die Neuheiten der Branche

Foto: PSI Institute - Competence Area auf der PSI 2016 (Credit: PSI)

Innovationen stehen bei der PSI traditionell im Fokus. Ganz besonders im Rahmen des PSI FIRST Clubs. Zum vierten Mal werden 2017 Werbeartikel auf der Messe vorgestellt, die es zuvor noch nirgends zu sehen gab. Insgesamt nehmen 50 ausgewählte Aussteller teil. Alle Produktpremieren gibt es während der Messelaufzeit auf der PSI Institute – Competence Area in Halle 9 zu sehen. Ihre Lieblinge können die Besucher an diesen drei Tagen direkt vor Ort wählen. Die Gewinner werden nach der Messe bekannt gegeben.

Um Neuheiten geht es auch auf der Innovation Area in Halle 12. Hier zeigen Erfinder Ideen von der neuartigen Fahrradbeleuchtung bis zum multifunktionalen Dosenöffner. Ebenfalls hier angesiedelt sind einige langjährige Partner der PSI, die Erfindern beratend und informierend zur Seite stehen. Dazu gehören das PSI-Design Forum, das Deutsche Patent- und Markenamt (DPMA), der Zoll, die IENA Messe oder Aktion Plagiarius e.V. Auch das Innovations Forum, das Fraunhofer-Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation IAO und die Crowd-Sourcing-Plattform manugoo sind vor Ort.

Verbände und Partner aus aller Welt

Rund 50 Prozent der PSI Aussteller kommen aus dem Ausland, darunter zahlreiche Verbände und Partner. Treffen kann man diese auf der International Area in Halle 11. Hier können Besucher, von denen ebenfalls jeder Zweite aus dem Ausland kommt, mit Vertretern aus Belgien, Spanien, Russland, Polen oder Österreich aktuelle Belange der Branche diskutieren. Vertreter aus den Niederlanden sind auf dem gewachsenen Dutch Pavillon in Halle 12 zu finden. Und auch Großbritannien ist mit dem BPMA in Halle 12 stark vertreten.

Matchmaking – Vernetzen leicht gemacht

Zum zweiten Mal können sich auf der PSI Aussteller und Besucher ganz einfach online vernetzen und schon im Vorfeld der Messe ihre Termine vereinbaren. Möglich ist dies mit dem Online-Matchmaking-Tool. Aussteller und registrierte Fachbesucher können sich kostenlos anmelden und mit wenigen Klicks das eigene Profil erstellen. Anschließend können sie die Profile der anderen Teilnehmer durchblättern und interessante Kontakte direkt anfragen. Bei beiderseitigem Interesse kommt ein Termin zustande – entweder am Stand des Ausstellers oder auf der Competence Area in Halle 9.

After Work – Die Branche feiert

Nach Messeschluss am ersten Messetag geht das Networken beim PSI After Work weiter. In Halle 9 können sich die Aussteller und Besucher bei Snacks und Getränken weiter vernetzen und den Tag gemeinsam ausklingen lassen. Für die passende Stimmung sorgen DJ Vince und das Trio UNBEDINGT im Wechsel. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt, eine Voranmeldung ist nicht möglich.

     

Über die PSI

Auf der PSI, Europäische Leitmesse der Werbeartikelwirtschaft, erhalten Werbeartikelprofis einen Überblick über Trends und Innovationen der Branche. Dazu kommen Sonderschauen und Aktionsflächen, die Themen wie Werbeanbringung, Druck- und Veredlungstechniken sowie Erfindungen und Innovationen aufgreifen und vertiefen. 2016 präsentierten sich auf der PSI 932 Aussteller aus 38 Nationen den 16.810 Besuchern. 2017 findet die PSI mit neuer Tagesfolge vom Dienstag, den 10. Januar bis Donnerstag, den 12. Januar in Düsseldorf statt. Hier werden 1.000 Aussteller ihr Angebot zeigen. Die Messe ist bereits ausverkauft.

www.psi-network.de
www.psi-messe.com

Download

Pressemitteilung [doc | 140 kb]
Foto: Hallenüberblick PSI 2016 [ jpg | 5 mb, Credit: PSI]
Foto: Best Practice Forum auf der PSI 2016 [ jpg | 4,7 mb, Credit: PSI]
Foto: CATWALK auf der PSI 2016 [ jpg | 4,9 mb, Credit: PSI]
Foto: PSI FIRST auf der PSI Institute – Competence Area bei der PSI 2016 [ jpg | 4 mb, Credit: PSI]


« zur News-Übersicht

Mail Buchen Sie jetzt Ihren Stand