Schreiben bleibt ein Stück Kultur: PSI 2018 zeigt Papier-, Büro- und Schreibwaren-Trends

22.11.2017
Schreibwaren auf der PSI |

Schreibwaren sind die beliebtesten Werbeartikel – das sagen knapp 40 Prozent der Deutschen. Nicht nur hierzulande werden Kugelschreiber allen anderen Werbeartikeln vorgezogen. Auch in Kanada, Großbritannien, Frankreich und Australien führen sie die Top 10 der begehrtesten Werbeartikel an1. Ebenfalls stets beliebt sind Notizbücher, Kalender und Co. Werbeartikelhändler, Berater und Agenturen, die sich einen Überblick über das Papier-, Büro- und Schreibwarenangebot der Werbeartikellandschaft verschaffen wollen, finden vom 9. bis 11. Januar 2018 einen umfassenden Überblick auf der PSI, der europäischen Leitmesse der Werbeartikelwirtschaft, in Düsseldorf.

Analog? Digital? Beides!

In schier endloser Vielfalt präsentiert sich auf der PSI, was laut Definition nüchtern betrachtet ein dünnes, längliches Schreibgerät mit Mine ist. Von Klassikern wie Kugelschreibern, Füllfederhaltern, oder Blei- und Buntstiften bis zu modernen Touchpens: Auf der PSI zeigen Schreibwarenhersteller, auf welche Trends sich ihre Kunden freuen können. Auch neue Einsatzmöglichkeiten und Veredelungsmöglichkeiten werden auf der Messe vorgestellt, denn gerade in der finalen Werbeanbringung liegt großes Innovationspotenzial, wie Alexander Ullmann, Geschäftsführer von uma Schreibgeräte, bestätigt: „Das Schreibgerät nicht immer wieder neu erfinden, sondern neue, innovative Einsatzmöglichkeiten für eine positive Promotion aufzeigen: dies rückt immer mehr in den Fokus unserer Arbeit.“

PM_PSIMesse2018_PBS_STAEDTLER_Noris_digital.jpgSolche innovativen Einsatzmöglichkeiten bietet etwa die digitale Welt. Die Kombination aus Digital und Analog stellt einen anhaltenden Trend dar, den auf der PSI beispielsweise STAEDTLER Mars mit der aktuellen Produktneuheit Noris digital veranschaulichen wird: „Wir haben es uns zum Ziel gesetzt, eine Balance zwischen dem Analogen und Digitalen zu schaffen, die Vorteile beider Welten zu kombinieren, um dem Nutzer das Arbeiten in der modernen Welt zu erleichtern,“ erklärt Oliver Leykam, Leiter STAEDTLER Promotional Products. Für dieses Ziel konzipierte das Unternehmen den Noris digital in Zusammenarbeit mit Wacom und Samsung. Das Resultat gleicht äußerlich einem Bleistift und verfügt im Inneren über ein digitales Herz. „Innovationen spielen eine wichtige Rolle im Schreibwarenbereich“, bekräftigt auch Schwan-STABILO Geschäftsführer Harry Saffer. „Design und Funktionalität der Produkte stehen dabei genauso im Fokus wie aktuelle Trends.“

Gegentrend zur Digitalisierung

PM_PSIMesse2018_PBS_STABILO_HIGHLIGHTER_EXPERTEN.jpgLeuchtmarker in Pastelltönen aus dem Schwan-STABILO Sortiment sind trendsetzende Beispiele dafür, wie Klassiker neu in Szene gesetzt werden können, denn nicht immer braucht es neue Technologien. Die Branche beobachtet vielmehr parallel zur Digitalisierung eine zunehmende Bewegung zum analogen Schreiben und Malen. Dies unterstreicht etwa der große Ausmaltrend, der gerade Erwachsene in den letzten zwei Jahren in seinen Bann zog. Heute liegen, laut Harry Saffer, die Kunst der schönen Buchstaben, also das Handlettering, sowie das Bullet-Journaling, d.h. das Erstellen individueller Kalender, stark im Trend.

Den Gegentrend zur Digitalisierung bestätigt auch Alexander Ullmann: „Grundsätzlich profitieren wir von der Tatsache, dass es digital fast keine Grenzen mehr gibt und dadurch das einfache, analoge Schreiben eine unerwartete Wertschätzung erfährt. Das Schreiben wird wieder als ein Stück Kultur empfunden – ein Trend, den wir sehr positiv bewerten.“ Oberste Pflicht der Hersteller sei es daher, ein langlebiges Schreiben und Werben zu gewährleisten.

Malerisch nachhaltig

PM_PSIMesse2018_PBS_STAEDTLER_Mut-zur-Pause.jpgAnaloges Malen und Schreiben findet auch im Rahmen von Kampagnen und Initiativen seinen Einsatz. STAEDTLER Mars etwa will Menschen mit der Initiative „Mut zur Pause: Ausmalen als kreative Pause im Arbeitsalltag“ bei der Stressbewältigung helfen. „Ausmalen lässt sich als kreative Pause sehr gut und mit vergleichsweise wenig Aufwand in den Arbeitsalltag integrieren. Dabei entspannt es nachweislich schnell und effizient“, erklärt Oliver Leykam. Langfristig soll damit ein neuer, effizienter Baustein der betrieblichen Gesundheitsförderung etabliert werden. Mit der Initiative greift das Unternehmen den immer stärker werdenden Nachhaltigkeitsgedanken der Werbeartikelbranche auf. Dies entspricht auch den Schwerpunkten von PSI Sustainability Awards Preisträger STABILO. Bereits seit Jahren setzt sich das Unternehmen für mehr Nachhaltigkeit ein. „Wir sind davon überzeugt, dass das Thema Nachhaltigkeit bei Werbeartikeln mehr und mehr Fahrt gewinnt und an Bedeutung zunimmt“, so Harry Saffer. Bereits seit 1930 in der Werbeartikelbranche aktiv, bedient STABILO inzwischen alle Branchen mit Werbeschreibgeräten, darunter mit dem komplett nachhaltigen Produktsortiment STABILO GREENline.

Keyplayer der Branche auf der PSI 2018

Weitere Trends und Neuheiten aus dem Schreibwaren-Sektor werden auf der PSI 2018 darüber hinaus Keyplayer wie Senator, Pelikan und, nach vorheriger Pause, Klio-Eterna präsentieren. Auch Ritter-Pen, A.W. Faber-Castell, Schneider Schreibgeräte, Burger pen und Schreibwaren und Stempelspezialist Heri-Rigoni stellen auf der Werbeartikelmesse ihre Neuheiten vor.

Wer eher nach beschreibbaren Werbeartikeln sucht, findet diese beispielsweise bei Lediberg, Geiger-Notes, Moleskine oder Myrix. Aus dem Bereich Kalender zeigen unter anderen WALZ und Kalenderteam 365 ihre Produkthighlights. „Der Werbeartikelmarkt ist unser Markt. Wir kennen ihn über 25 Jahre mit seinen Verknüpfungen, Anforderungen und Problemen“, so Kalenderteam 365 Geschäftsführer Thomas Hertranft. Er sieht seiner Teilnahme an der PSI 2018 bereits freudig entgegen: „Die PSI ist für uns die richtige Plattform, weil wir als Hersteller und Beschaffer hier mit unseren Kunden im Kontakt stehen. Hier können wir Produktideen, Marktforderungen oder Wünsche von Angesicht zu Angesicht besprechen.“

Über die PSI

Auf der PSI, Europäische Leitmesse der Werbeartikelwirtschaft, erhalten Werbeartikelprofis einen Überblick über Trends und Innovationen der Branche. Dazu kommen Sonderschauen und Aktionsflächen, die Themen wie Werbeanbringung, Druck- und Veredlungstechniken sowie Erfindungen und Innovationen aufgreifen und vertiefen. 2017 präsentierten sich auf der PSI 988 Aussteller aus 37 Nationen den 18.094 Besuchern. 2018 findet die PSI von Dienstag, den 9. Januar bis Donnerstag, den 11. Januar in Düsseldorf statt.

www.psi-messe.com

1 Quelle: ASI Global Advertising Specialties Impressions Study 2016

Download

Pressemitteilung [doc | 740 kb]
Foto 1: Schreibwaren auf der PSI (© PSI Messe) [jpg | 2,1 mb]
Foto 2: Noris digital (© STAEDTLER) [jpg | 3,1 mb]
Foto 3: Leuchtmarker-Sortiment von Schwan-STABILO (©Schwan-STABILO) [jpg | 1,8 mb]
Foto 4: "Mut zur Pause"-Initiative von STAEDTLER Mars (© STAEDTLER) [jpg | 2,3 mb]


« zur News-Übersicht

Mail Buchen Sie jetzt Ihren Stand