Erfolgreiche Premiere des PSI Sustainability Summits 2018

18.09.2018
Stefan Schulze-Hausmann im Gespräch mit Georg Schürmann | Stefan Schulze-Hausmann im Gespräch mit Georg Schürmann

Stefan Schulze-Hausmann im Gespräch mit Georg Schürmann

Der Klimawandel, Ressourcenknappheit, menschenunwürdige Arbeitsbedingungen: Das Thema Nachhaltigkeit ist in aller Munde, jedoch längst noch kein Mainstream. Das zeigte am 7. September der PSI Sustainability Summit – eine neue Plattform für den Austausch zwischen der Werbeartikelbranche, die sich immer stärker mit dem Thema befasst, und Repräsentanten aus der freien Wirtschaft. Mit über 50 Teilnehmern aus der Werbeartikelwirtschaft bildete der Summit einen erfolgreichen Auftakt zur vierten Verleihung der PSI Sustainability Awards, dem einzigen Nachhaltigkeitspreis der Branche.

Unter dem Leitthema „Zukunftsfähige Lieferketten“ standen Nachhaltigkeit und CSR im Fokus des Summits. Im Zentrum der Diskussionen standen die transparente Kommunikation sowie die Notwendigkeit, auf CSR und auf nachhaltigkeitsgeprüfte Lieferketten verweisen zu können. Wie die Werbeartikelindustrie einen kontinuierlichen und Nachhaltigkeit fördernden Kommunikationsaustausch mit der Wirtschaft initiieren kann, zeigten die Gesprächspartner durch Best-Practice-Erfahrungen in ihren Unternehmen.

Neben Stefan Schulze-Hausmann, Vorstand beim Deutschen Nachhaltigkeitspreis und Moderator des Summits, nahmen auch Georg Schürmann, Geschäftsführer der Triodos Bank, Ralf Oster, CEO des Werbeartikel-Multispezialisten und Goldsponsor der PSI Sustainability Awards PF Concept sowie Jürgen May, Geschäftsführer von 2bdifferent, an der Podiumsdiskussion teil. „Hierbei wurde deutlich, dass es viele Wege zum selben Ziel gibt“, erklärt Michael Freter, Managing Director des PSI Netzwerks. „Wir haben auch gesehen, dass Nachhaltigkeit eine permanente Herausforderung und ein dynamischer Prozess ist, an dem sich alle Marktteilnehmer beteiligen müssen. Ein umfassendes Know-How ist dabei unumgänglich. Genau hier setzen wir mit dem Summit an. Mit der Premiere sind wir sehr zufrieden.“

Nachhaltigste Unternehmen der Werbeartikelbranche

Wie erfolgreiche Beispiele für das Nachhaltigkeitsengagement in der Werbeartikelbranche aussehen, zeigten am Abend die PSI Sustainability Awards. In sieben Kategorien wurde das CSR- und Nachhaltigkeitsprofil der teilnehmenden Unternehmen aus der Werbeartikelbranche gewürdigt. Company of the Year wurde Karl Knauer, da sich das Unternehmen auch in diesem Jahr „in den drei Säulen der Nachhaltigkeit vorbildlich vernetzt und auf der Höhe der dokumentierten Leistungsfähigkeit zeigte“, so die Jury.

Weitere Informationen zu den Preisträgern der PSI Sustainability Awards 2018 finden Sie hier sowie unter www.psi-awards.de.

Über das PSI

Das PSI (Promotional Product Service Institute) dient der Werbeartikelbranche in Europa und ihren Marktteilnehmern seit über 50 Jahren als Dienstleister und Kontaktplattform. Seine Leistungen unterstützen 6.000 Markteilnehmer wie Hersteller, Importeure, Veredler, Händler und Agenturen bei ihrer täglichen Arbeit. Zentrale Dienstleistungen sind persönliche Beratung und Produktrecherche, Marketing, Weiterbildung, Branchenkontakte und Lösungen für die online Produktsuche. Diese Services ermöglichen es den Mitgliedsunternehmen Geschäft zu generieren und nachhaltig profitabel zu wachsen.

www.psi-network.de
www.psi-messe.com

Download

Pressemitteilung [doc | 130 kb]
Foto: Stefan Schulze-Hausmann im Gespräch mit Georg Schürmann [jpg | 3,3 MB]


« zur News-Übersicht

Mail Buchen Sie jetzt Ihren Stand