FAQ für Berater/Händler

09. – 11. Januar 2018

Neue Laufzeit:
Dienstag, 09. Jan. 2018, 9 – 18 Uhr
Mittwoch, 10. Jan. 2018, 9 – 18 Uhr
Donnerstag, 11. Jan. 2018, 9 – 18 Uhr

PSI Berater, PSI Hersteller sowie Berater aus dem PSI Directory, die die PSI Messe noch nicht besucht haben.
Neu: zusätzlich Industriekunden am Donnerstag

Ausschließlich am Donnerstag, den 11. Januar 2018

Auf expliziten Wunsch der Berater nur am Donnerstag, damit die PSI Berater sich vorab ungestört auf der PSI Messe informieren und ihre Lieferanten treffen können.

Über einen Einladungscode, den nur PSI Berater erhalten, die sich bereits als Besucher der PSI 2018 registriert haben.

Nein, durch Aussteller und das PSI kann ausschließlich auf die PSI 2018 aufmerksam gemacht werden, da Aussteller und PSI keinen Einladungscode zur Weiterleitung an Industriekunden besitzen. Aussteller erhalten wie gehabt einen Einladungscode, der ausschließlich für PSI Berater nutzbar ist.

Über den separaten PSI Industriekunden Ticketshop und nur mit dem benannten Einladungscode.

Zum einen über eine extra für PSI Berater eingerichtete Informationsseite im Internet, auf der ersichtlich ist, welcher Kunde bereits Ihren Einladungscode eingelöst hat. Zum anderen über den persönlichen Kontakt zu Ihren Industriekunden im Sinne einer Vorbereitung der Einladungsaktion inkl. Vor- und Nachbereitung.

Durch die Einlösung des Einladungscodes ist der jeweilige Industriekunde dem PSI Berater eindeutig zugewiesen.

Nein, es liegt ausschließlich in der Hand der PSI Berater, ihre Industriekunden zur PSI 2018 einzuladen. 

Zunächst durch einen farblichen Sichtvermerk und den Buchstaben “I” auf dem Besucherbadge. Zusätzlich erhält jeder Aussteller mit seiner Standbuchung eine Scan-App, mit der er die Besucher scannt. Hier wird sichtbar, ob bzw. dass es sich um einen Industriekunden handelt. Zusätzlich ist für den Aussteller ersichtlich, welcher Berater diesen Industriekunden eingeladen hat. 

Ja, es ist von zentraler Bedeutung zu sehen, welcher Berater diesen Industriekunden eingeladen hat.

Um zu gewährleisten, dass im Nachgang der PSI 2018 der Aussteller jegliche Anfragen seitens des Industriekunden mit dem Berater abstimmen kann und der Berater den Kontakt zu seinem Industriekunden aufnehmen kann.

Es werden seitens der Aussteller Industriekundenpreise kommuniziert.

Nein, dies ist aus wettbewerbs- und kartellrechtlichen Gründen nicht zulässig.

Das PSI Verkaufsteam hat bereits alle Aussteller der PSI 2016 im Rahmen des Rebooking über die neue Zielgruppe und die damit verbundene Preisgestaltung informiert. Alle weiteren Aussteller werden sukzessive innerhalb des Verkaufsgespräches über die mit dem Industriekunden verbundenen Regularien informiert. Dies erfolgt nochmals im Rahmen der weiteren Ausstellergespräche und unmittelbar vor der Messe. Darüber hinaus wird es eine schriftliche Handlungsanleitung für Aussteller geben, die mit dem Arbeitskreis Messe im GWW abgestimmt wird.

Ja, PSI Berater haben die Möglichkeit, einen kleinen Meeting-Counter zu buchen.

Vor der Halle 9 wird es einen zusätzlichen Meeting-Bereich für PSI Berater und Industriekunden geben. 

Ja, es wird einen gesonderten Registrierungsbereich für Industriekunden geben, der mit PSI Personal besetzt sein wird.

Nein, Industriekunden, die keinen Einladungscode von Ihrem PSI Berater erhalten haben, können die PSI 2018 nicht besuchen.  

Ja, dies ist obligatorisch. Ohne diese Zustimmung ist keine Ticketbuchung möglich.

Nein, diese Information ist aus datenschutzrechtlichen Gründen nicht möglich. Der Berater fasst idealerweise innerhalb seines Einladungsprozesses bei seinen Kunden nach.

Nein, alle PSI Informationen sind am Donnerstag, den 11. Januar 2018, nur für PSI Berater oder Hersteller und gegen Vorlage des Besuchertickets im PSI Mitgliederbereich in Halle 9 erhältlich.

Der PSI Beirat hat das PSI im Frühjahr 2015 aufgefordert, mit allen Branchenstufen, die im Einheitsverband GWW versammelt sind, ein Modell zu entwickeln, das es ermöglicht, zur PSI 2018 professionelle Entscheider aus der Industrie und der Markenartikelwirtschaft gezielt und kontrolliert als persönlich geladene Gäste in die Messe einzubinden. Erstmals durfte sich der GWW einbringen und gestalterisch mitwirken.

Der GWW gründete zur Optimierung der wichtigsten Werbeartikelmessen, Newsweek, Trend und PSI, den Arbeitskreis Messen, dem Hersteller, Markenartikler, Berater sowie das PSI angehören. Aus Zeitgründen wurde zunächst die PSI Messe diskutiert. Es wurde in Folge festgelegt, dass die PSI Messe eine zentrale Plattform werden soll, die alle Marktteilnehmer inklusive der Industrie abbildet.

Dabei sei besonders darauf zu achten, dass die Einbindung der Industrie nach streng eingehaltenen Regeln passiert. Es dürfe keine Angebotsabgabe durch Hersteller geben, der Vertrieb müsse über die Berater stattfinden. Dies könne im Rahmen eines Kundentages passieren. Die ersten beiden Tage solle die Messe nur für Berater geöffnet sein, am dritten Tag solle es eine Erweiterung um Industriekunden nach oben genannten Regeln geben.
In der Vergangenheit wurden seitens der PSI Berater und Hersteller bereits  Industriekunden in die Messe „geschleust“. Durch die strukturierte Einbindung von Industriekunden wird die Wertschöpfungskette in der Werbeartikelwirtschaft kontrolliert gefördert.

Die PSI 2018 ist neben der NEWSWEEK die einzige Veranstaltung in der Werbeartikelwirtschaft, die den Industriekunden somit kontrolliert einbindet. Der PSI Berater entscheidet somit erstmals aktiv als Zünglein an der Waage, ob Industriekunden in Zukunft für alle ersichtlich auf der PSI Messe als Teil der Wertschöpfungskette gesehen werden oder nicht